FEMININ * Werkstoffentwicklung und - anwendung von Frauen WIA-Festival Berlin

FEMININ * Werkstoffentwicklung und - anwendung von Frauen Vortragsabend am 15.6. 2021BLUMER-LEHMANN AG BLUMER-LEHMANN AGFRANKFURTER FORSCHUNGSINSTITUT FÜR ARCHITEKTUR (FFin)FRANKFURTER FORSCHUNGSINSTITUT FÜR ARCHITEKTUR (FFin)_02FRANKFURTER FORSCHUNGSINSTITUT FÜR ARCHITEKTUR (FFin)_03Paola Bagna - PAOLA BAGNA ARCHITECTPaola Bagna - PAOLA BAGNA ARCHITECT_02TFOB_02TFOBSHARDSSHARDS_02SHARDS_03

feminin * Werkstoffentwicklung und - anwendung von Frauen

Das Wirken von Frauen im weiten Feld architektonischer Werkstoffe bildet den Fokus unseres Vortragsabends. Die Präsentationen zeichnen ein vielschichtiges Bild aus dem Bereich nachhaltiger Materialentwicklung, innovativem Holzkonstruktionsbau und sensibler architektonischer Anwendung.

Außerdem möchten wir gerne Raum geben darüber zu sprechen, welche Veränderungen bewirken könnten, dass Frauen sich in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Architektur nicht nur ausbilden lassen, sondern auch tätig werden und bleiben. In den nun 10 Jahren Elemente haben bei unseren Veranstaltungsreihen leider nur wenige Frauen referiert. Schon bei der Recherche fällt auf, dass nur selten Büros, Firmen und Forschungsstellen von Frauen geleitet werden. Wir sind überzeugt, dass der Architekturbereich mit einer ausgewogenen Geschlechterverteilung neue Qualitäten erlangen kann.

mit
FFIN FRANKFURTER FORSCHUNGSINSTITUT FÜR ARCHITEKTUR · BAUINGENIEURWESEN · GEOMATIK  nachhaltige Verbundmaterialien aus geschäumten Textilstrukturen
LEHMANN GRUPPE / BLUMER LEHMANN umfassende Holzbaukompetenz von Freiformen bis hin zum Modulbau
TFOB neuartiger Terrazzo aus städtischem Abfall wie Beton und Ziegel
PAOLA BAGNA ARCHITECT Räume und ihre Materialität im Einklang mit der Identität ihrer Nutzer

SHARDS Fliesen aus Bauschutt


PROGRAMM

Dienstag, den 15.6.2021 von 18.30 bis 21.30 Uhr
ab 18.15 Uhr Einlass (mit negativem Schnelltest)

18.30 – 18.35 Uhr
Begrüßung
Sabine Raible - ELEMENTE materialForum

18.35 – 18.50 Uhr
Fliesen aus Bauschutt
Leya Bilgic - SHARDS 
Lea Schücking hat im Sinne des Urban Mining einen Weg gefunden, Gebäudeabrissabfälle als Werkstoff für ein hochwertiges und ästhetisch ansprechendes Produkt zu verwenden und arbeitet gemeinsam mit Leya Bilgic an einem nachhaltig agierenden Unternehmen.
SHARDS sind ohne Zusätze gefertigt und bestehen zu 100 % aus Recyclingmaterial: Ziegelsteinen aus dem Abbruch von Häusern und recyceltem Fenster- und Behälterglas.
Die Baubranche ist männlich. Die Baubranche ist auch Ressourcenkiller Nummer Eins.
Wir sind zwei Frauen, Freundinnen, Designerinnen und mit unseren ressourcenschonenden SHARDS Fliesen wollen wir einen Beitrag dazu leisten, die Baubranche nachhaltig zu verändern.
Leya Bilgic ist Diplomdesignerin, mit dem Studienschwerpunkt Systemdesign und Gesellschaft. An SHARDS liebt sie den Aspekt der Nachhaltigkeit und die Herausforderung bestehende Kreisläufe neu zu denken und anders miteinander zu verknüpfen. Seit 2019 gestaltet sie die strategische Positionierung der SHARDS Fliesen.

18.50 – 19.10 Uhr
Von Free Form bis Modulbau – ausgesuchte Holzbauprojekte von Frauen - Onlinevortrag
Katharina Lehmann CEO  - LEHMANN GRUPPE / BLUMER LEHMANN
Die Kombination des erneuerbaren Rohstoffes Holz in Verbindung mit digitalen Techniken, traditionellem Handwerk und industriellen Produktionsansätzen sorgt weltweit für Begeisterung. Frei geformte und organische Konstruktionen bestimmen einen aktuellen architektonischen Trend. Die Möglichkeiten, solche Konstruktionen zu bauen, entwickeln sich stetig. Sowohl während der Designphase als auch im Engineering, im Workflow und in der Produktion ergeben sich neue Lösungsmöglichkeiten und Formen der Zusammenarbeit.
Katharina Lehmann, CEO Inhaberin der Lehmann Gruppe, wird Ihnen in Ihrem Referat spannende Einblicke in die Welt des digitalen Holzbaus bieten und dabei auf ausgesuchte Projekte eingehen, bei denen weibliche Architektinnen im Lead waren.

19.10 – 19.30 Uhr
Materialforschung in der Architektur - a female perspective on established systems
Rasa Weber - TFOB
Die Architektur ist immer noch eine männlich dominierte Disziplin. Gerade das Umdenken im Sinne eines “ecological-turn” macht andere Produktionsprozesse und Denkmodelle erforderlich, die abseits der erprobten Wege eine neue Perspektive eröffnen. Es braucht neue Materialgeschichten, die den Blick auf unsere industriellen Abfallvorkommen als “Urban Mine” unserer Zukunft eröffnen.
Die Designerin Rasa Weber arbeitet an der Schnittstelle von Materialentwicklung und deren Anwendung in Architektur und Design. In Kooperation mit Luisa Rubisch gründete sie das Architekturkollektiv "They Feed Off Buildings", welches sich mit der Wiederverwertung von Abriss im urbanen Raum auseinandersetzt.
Das Projekt “Urban Terrazzo” wurde mit dem Bundespreis Ecodesign ausgezeichnet und für den German Design Award nominiert und schlägt mithilfe traditionellen Handwerks und innovativer Technologie eine Wiederverwertung von Abriss vor.
Rasa Weber ist als Designerin und Gründerin in Berlin ansässig. Ihre Designkonzepte zeichnen sich durch eine narrative Designsprache und innovative Materialentwicklungen aus. In Ihren Arbeiten verknüpft sie die Kreativbranche mit Forschungsinstitutionen und der Industrie. Sie arbeitet disziplinübergreifend mit den Mitteln von Design, Architektur und Film, um innovative Materialentwicklungen zu emotional erfahrbaren Geschichten werden zu lassen. 

19.30 – 19.40 Uhr
Pause

19.40 – 20.10 Uhr
Kleine Räume und Materialität
Paola Bagna - PAOLA BAGNA ARCHITECT
Die Gestaltung kleiner Räume erfordert eine andere Herangehensweise als die Gestaltung großzügiger Räume.
Durch ihre vielschichtigen Projekte hat sich Paola Bagna in den letzten Jahren mit dieser Thematik intensiv beschäftigt.
Neben der Überlagerung von Wohnbedürfnissen und dem Einsatz von Beleuchtung spielt in kleinen Räumen die Auswahl der Materialien eine wesentliche Rolle, da viele Funktionen auf relativ kleiner Fläche ihre Gestaltung finden. Es ist hier besonders wichtig, durch ihre sensible Verwendung visuell zu beruhigen. 
In diesem Gesprächsbeitrag zeigt Paola Bagna anhand einiger Beispiele ihre projektspezifische Herangehensweise in Bezug auf Materialien, um die beabsichtigten Gestaltungsziele zu erreichen. 

20.10 – 20.40 Uhr
im Verbund - Schaum, Textil und nachhaltige Rohstoffe
Prof. Claudia Lüling - FFIN FRANKFURTER FORSCHUNGSINSTITUT FÜR ARCHITEKTUR · BAUINGENIEURWESEN · GEOMATIK
Sortenreine Verbundmaterialien aus Fasern und Schäumen werden zu nachhaltigen, kreislauffähigen Bauteilen. Am Labor für Textilen Leichtbau des FFin hat das Forschungsteam der Professorinnen Claudia Lüling, Petra Rucker-Gramm und Agnes Weiland seine Kompetenzen aus Architektur, Bauphysik und Tragwerkslehre gebündelt.
PROJEKT ge3TEX beschäftigt sich mit strukturdifferenzierten Monomaterialien für die Gebäudehülle. Ziel sind recyclierbare, druck- und zugstabile sowie dämmende Leichtbauteile für die Gebäudehülle, mit hohem Brandschutzverhalten und geringem Montageaufwand. Untersucht werden Kombinationen aus einer Werkstoffgruppe: Basaltfasern mit Schaumbeton, Glasfasern mit Blähglas und PET-Fasern mit PET-Schaum.
Claudia Lüling lehrt als Professorin seit 2003 an der Frankfurt UAS. Sie ist Gründungsmitglied des Frankfurter Forschungsinstituts FFin und leitet dort das Labor für Textilen Leichtbau im Forschungsschwerpunkt Nachhaltiger Leichtbau.
Frauen in der Bauforschung sind eher noch selten. Umso mehr freut uns, daß wir im letzten Projekt allein aus unsere Hochschule Frankfurt UAS zu dritt vertreten waren, zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Petra Rucker-Gramm für den Bereich Baustoffe, Bauphysik, Bauwerkserhaltung & ressourcenoptimiertes Bauen und Prof. Dr.-Ing. Agnes Weilandt für den Bereich „Baumechanik, Baustatik und konstruktiver Ingenieurbau“.

20.40 – 21.30 Uhr
Möglichkeit zum Austausch

Fotos der Veranstaltung

Prof. Claudia Lüling - FFIN FRANKFURTER FORSCHUNGSINSTITUT FÜR ARCHITEKTUR · BAUINGENIEURWESEN · GEOMATIK
Paola Bagna - PAOLA BAGNA ARCHITECT.
Rasa Weber - TFOB
Leya Bigic - Shards
Prof. Claudia Lüling - FFIN
Prof. Claudia Lüling - FFIN
Paola Bagna
Veranstaltung zu WIA Berlin
Veranstaltung zu WIA Berlin

Zurück zur Übersicht